Garagentor – Torsionsfedern oder Zugfedern?

Von Thomas Scharpf, aktualisiert am

💡 Garagentorfedern: Welche Federn habe ich bzw. brauche ich?

Jedes Garagentor besitzt zum Gewichtsausgleich während des Öffnung- sowie Schließvorganges Federn, um dem Tor Stabilität und Sicherheit zu geben. Im folgenden Beitrag erfahren Sie mehr über die unterschiedlichen Arten von Garagentor-Federn und welche am besten für Ihr Tor geeignet ist.

Überblick über verschiedene Feder-Typen

Wieso benötigt mein Garagentor Federn?

Falls Sie bereits ein Garagentor besitzen, sind Ihnen vielleicht schon mal die Federn an der Laufschiene oder in Deckennähe – entweder ganz vorne bei der Toröffnung oder hinter dem Antrieb – aufgefallen. Doch welchen Zweck erfüllen sie?

Die Hauptaufgabe einer Feder – ganz gleich ob Zug- oder Torsionsfeder – besteht darin, dem Gewicht des (durchaus) schweren Torblattes entgegenzuwirken. Würden hier keine Federn zum Einsatz kommen, wäre das Tor zum einen nur sehr mühsam und mit 100% Menschenkraft zu öffnen. Zum anderen würde beim Loslassen des Tores – egal ob beim Öffnen, Schließen oder in der Lüftungsstellung – dieses direkt und ungebremst auf den Boden fallen.

Es werden hauptsächlich zwei verschiedene Typen von Federn in Garagentoren verbaut – mehr dazu im nächsten Abschnitt.

Torsionsfedern & Zugfedern – Was ist der Unterschied?

Grundsätzlich muss jede Feder dem entsprechenden Torblatt-Gewicht angepasst werden. Nur so erfüllt es seine Funktion ordnungsgemäß – ein sicheres Öffnen und Schließen ihres Tores sowie das Positionieren des Torblattes in beliebiger Stellung.

In der Regel ist die Wahl zwischen Zug- und Torsionsfeder eine Frage der Installationsmöglichkeiten bzw. den räumlichen Verhältnissen in Ihrer Garage.

Zugfedern

Zugfedern (auch Federpaket genannt) sind vertikal montierte Federn direkt an den Laufschienen – jeweils vorne links und rechts. Diese kommen häufig bei leichteren Toren zum Einsatz, da im geschlossenen Zustand aufgrund der hohen Spannung der Feder sehr hohe Kräfte auf eben jene einwirken.

Torsionsfedern

Torsionsfedern funktionieren physikalisch gesehen nach demselben Prinzip, jedoch werden sie am Beschlag des Tores horizontal montiert. Je nach Einbausituation gibt es verschiedene Positionen der Installation der Federn. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

Welche Federform habe ich / brauche ich?

Sie sind sich nicht sicher, welcher Federtyp in Ihrer Garage verbaut ist? Werfen Sie hierfür einfach einen Blick auf die folgenden Abbildungen:

Zugfedern

Zugfedern links und rechts mit Federpaketen

Torsionsfedern

einfache Torsionsfeder N Beschlag technische Zeichnung
doppelte Torsionsfeder N Beschlag technische Zeichnung
einfache Torsionsfeder L Beschlag technische Zeichnung
doppelte Torsionsfeder L Beschlag technische Zeichnung

Verschleiß & Wartung der Garagentor-Federn

Aufgrund der hohen Belastung haben beide Federtypen nur eine begrenzte Lebensdauer. Auch wenn diese im Schnitt bei ca. 15-20.000 Öffnungs-/Schließvorgängen liegt, ist es irgendwann an der Zeit, die Zugfedern auszutauschen oder die Torsionsfedern nachspannen zu lassen.

Torsionsfeder Wartung & Reparatur

Torsionsfeder selbst Prüfen

Zunächst wird durch Anheben des Tores überprüft, ob die Feder intakt und richtig eingestellt ist. Sollte sich das Torblatt nach dem Loslassen selbstständig nach oben oder unten bewegen, ist die Torsionsfeder entweder falsch eingestellt oder abgenutzt.

Torsionsfeder nachspannen lassen

Eine selbstständige Bewegung nach unten deutet auf eine schwächelnde Spannung in der Feder hin – ein fachmännisches Nachspannen ist nun erforderlich. Weitere Informationen zum Thema “Torsionsfeder nachspannen” finden Sie in diesem Blogbeitrag.

Torsionsfeder austauschen lassen

Besonders nach langer Nutzungsdauer kann es passieren, dass einzelne Federn porös werden und im schlimmsten Fall auch brechen können. Der Zeitpunkt, wann dies passiert, ist vor allem von der Torgröße, dem Gewicht und von der Leichtgängigkeit des Tores abhängig. Kommt es zu einem unerwünschten Federbruch, sollten die Feder direkt ausgetauscht werden.

Zugfeder Wartung & Reparatur

Zugfeder selbst prüfen

Gleiches Vorgehen wie bei Torsionsfedern

Zugfeder austauschen lassen

Kommt es bei Zugfedern zum Bruch, sollten die beide Federn unverzüglich ausgetauscht werden. Der Grund dafür ist, dass in den meisten Fällen nur eine Feder beim Bruch ihre Funktion verliert, die intakte Feder hat jedoch i.d.R. dasselbe Lebensalter. Durch den Austausch sind Sie auf der sicheren Seite, dass das Problem nicht in unmittelbarer Zukunft erneut auftritt.

Zusätzlich bewahren Sie Ihren Torantrieb durch den Austausch der Federn vor Überlastungen und daraus resultierenden Schäden.

Eine Zugfeder kann nicht nachgespannt werden und muss bei Verlust der Federkraft durch eine neue Feder bzw. ein neues Federpaket ersetzt werden.

→ Was ist eine Torsionsfeder?2022-07-18T14:35:36+02:00

Torsionsfedern sind horizontal an der oberen Innenseite des Garagentors montiert und sorgen dafür, dass sich das Tor laufruhig bewegt und das Torgewicht in jeder Position gleichmäßig verteilt wird.

→ Was ist eine Zugfeder?2022-07-18T14:35:39+02:00

Zugfedern sind vertikal jeweils links und rechts an den Laufschienen des Garagentors montiert. Sie haben  ebenfalls wie Torsionsfedern die Funktion der gleichmäßigen Gewichtsverteilung sowie dem Fördern der Laufruhe.

Über den Autor

Nach oben