Garagentorantrieb mit Kette oder Zahnriemen, was ist besser?

Von Thomas Scharpf, aktualisiert am

💡 Diese Antriebsart empfiehlt sich für Ihre Garage

Garagentorantriebe werden entweder über einen Zahnriemen oder eine Antriebskette angetrieben. Doch welches Antriebsmedium ist besser?

Ein Garagentorantrieb mit Zahnriemen ist klar die bessere und modernere Variante. Garagentoröffner mit Kette sind veraltet und bei den führenden Antriebsherstellern nicht mehr zu finden.

Die Vorteile eines Zahnriemens liegen hier klar auf der Hand. Er ist wesentlich leiser als die klapprige Kette, der Zahnriemen muss nicht geschmiert oder gewartet werden wie ein Garagentoröffner mit Kette. Zudem dehnen sich die Kettenglieder im Laufe der Zeit, was zu einem Durchhängen der Kette führt. Der Zahnriemen hingegen bleibt straff. Er ist vergleichbar mit dem Zahnriemen in Ihrem Auto, welcher meist ca. 100.000 km hält, bevor er gewechselt werden muss.

Der Zahnriemen von einem Schartec Garagentorantrieb ist ähnlich aufgebaut. Er hat mehrere innenliegende Stahlsehnen die für Stabilität und Langlebigkeit sorgen. Somit ist ein elektrischer Garagentorantrieb mit Zahnriemen eindeutig besser.

→ Was spricht für eine Antriebskette?2022-07-18T14:35:50+02:00

Die Antriebskette wird überwiegend bei schweren Garagentoren eingesetzt, da die Zahnriemen der meisten Hersteller die entstehenden Kräfte nicht bewältigen können.

→ Was spricht für einen Zahnriemen?2022-07-18T14:35:53+02:00

Der Zahnriemen ist grundsätzlich laufruhiger, geräuschärmer und weniger Störungsanfällig.

Über den Autor

Nach oben